Das Eventportal von
Münsterländische Tageszeitung und Oldenburgische Volkszeitung

Matthias Kanter – Über Malerei

Matthias Kanter wurde 1968 in Dessau geboren. Von 1990 bis 1995 studiert er Malerei und Grafik an der Hochschule für Bildende Künste Dresden bei Prof. Ralf Kerbach und ist von 1996 bis 1998 Meisterschüler bei Prof. Max Uhlig. Kanters künstlerische Arbeit wurde durch zahlreiche Stipendien gefördert. Zwei Jahre lebte Kanter in Venedig, studierte die Kunst und die Menschen dieser Stadt. Im Jahr 2000 erhielt er den Kunstpreis der Stadt Lingen (Niedersachsen). Matthias Kanter lebt und arbeitet in Friedrichshagen bei Wismar in Mecklenburg-Vorpommern. Seine Bilder befinden sich im Besitz vieler öffentlicher und privater Sammlungen. Das Land Mecklenburg-Vorpommern kaufte 2018 Arbeiten von Kanter für die Landeskunstsammlung auf.

"Kanters Arbeiten zeichnen sich durch die Nähe zur Abstraktion aus. Seine Arbeiten entstehen vorrangig in Serien… Die Erfahrung konkreter Orte verdichtet Kanter in reduzierten Motivfragmenten zu einer flächenbezogenen Kompositionsstruktur. Farbforschungen, ein Ringen um Farbe, werden zum Bildinhalt. Erst die Farbwirkung verleiht dem Einzelbild die Individualität. Anregungen für seine Arbeiten erhält Kanter oft von Orten oder nimmt Bezug beispielsweise auf Inhalte der italienischen Malerei, vorrangig aus der Renaissance-Zeit. Bildserien zur Landschaft oder zu Werken Fra Angelicos wecken Assoziationen zur Farbigkeit der Orte oder der kunstgeschichtlichen Epoche."

40 Jahre Kunstverein Die Wassermühle Lohne e.V.
1982 als "Kunstkreis Die Wassermühle" gegründet, ist der Kunstverein Die Wassermühle bis heute in Lohne ein lebendiger und kontinuierlicher Spielort der Kunst. Anlässlich des 40-jährigen Jubiläums des Vereins erscheint im Frühsommer 2022 ein Bild- und Textkatalog, der rückblickend die Positionen aller Künstlerinnen und Künstler vorstellt, die von 2013 bis 2022 in der Wassermühle eine Ausstellung hatten.

Die aktuelle Dokumentation ist eine weitere Ergänzung der Dokumentationsreihe der vergangenen Jahrzehnte. Zusammen bilden diese Ausstellungskataloge das Gedächtnis des Vereins.

In der Lohner Wassermühle stellten in den letzten zehn Jahren 34 Künstlerinnen und Künstler aus dem gesamten nordwestdeutschen Raum aus. Darüber hinaus nutzte der Verein in seinem Ausstellungsprogramm seine guten Kontakte zu Künstlern aus Berlin und Dresden. Präsentiert wurden junge wie auch bereits etablierte regionale und überregionale Positionen zeitgenössischer Kunst. Ein Schwerpunkt lag dabei überblickend gesehen auf den vielfältigen Erscheinungsformen der aktuellen Malerei, Grafik und Bildhauerei.

Veranstalter

Kunstverein Die Wassermühle Lohne e.V.
Marktstraße 2
49393 Lohne
Telefon: 04442 72188
Webseite: www.kunstverein-wassermuehle.de

Speichern Sie die Veranstaltung in Ihrem Kalender!

    • 11.09.2022, 11:00 - 13:00 Uhr
    • 11.09.2022, 15:00 - 18:00 Uhr
    • 14.09.2022, 16:00 - 18:00 Uhr
    • 17.09.2022, 16:00 - 18:00 Uhr
    • 18.09.2022, 11:00 - 13:00 Uhr
    • 18.09.2022, 15:00 - 18:00 Uhr
    • 21.09.2022, 16:00 - 18:00 Uhr
    • 24.09.2022, 16:00 - 18:00 Uhr
    • 25.09.2022, 11:00 - 13:00 Uhr
    • 25.09.2022, 15:00 - 18:00 Uhr
    • 28.09.2022, 16:00 - 18:00 Uhr
    • 01.10.2022, 16:00 - 18:00 Uhr
    • 02.10.2022, 11:00 - 13:00 Uhr
    • 02.10.2022, 15:00 - 18:00 Uhr
    • 05.10.2022, 16:00 - 18:00 Uhr
    • 08.10.2022, 16:00 - 18:00 Uhr
    • 09.10.2022, 11:00 - 13:00 Uhr
    • 09.10.2022, 15:00 - 18:00 Uhr
    • 12.10.2022, 16:00 - 18:00 Uhr
    • 15.10.2022, 16:00 - 18:00 Uhr
    • 16.10.2022, 11:00 - 13:00 Uhr
    • 16.10.2022, 15:00 - 18:00 Uhr
  • Wassermühle Lohne
    Mühlenstraße 6
    49393 Lohne
  • Museen und Ausstellungen

Bildrechte

© Matthias Kanter