Das Eventportal von
Münsterländische Tageszeitung und Oldenburgische Volkszeitung

Lesung mit Klaus-Peter Wolf - "Ostfriesenhass"

Am Donnerstag, 14. März 2024 ist der bekannte Schriftsteller, Hörbuchsprecher und Drehbuchautor Klaus-Peter Wolf mit seinem neuen Kriminalroman "Ostfriesenhass", Gast des Kulturkreises Visbek. Beginn der Lesung ist um 19:30 Uhr im Forum der Benedikt-Schule in Visbek.

Zum Inhalt:
Ostfriesenhass- Der neue Fall für Ann Kathrin Klaasen
Er kann die Menschen lesen. Er deutet die Zeichen. Was dann folgt, ist eiskalter Mord. Der 18. Fall für Ann Kathrin Klaasen von Nummer-1-Bestsellerautor Klaus-Peter Wolf.
"Er musste es tun. Nur er hatte die Gabe eines Auserwählten. Andere sahen nicht das, was er sah. Sie waren längst in Norden, getarnt als harmlose Urlauber, als normale Menschen, die ihren Urlaub an der Küste verbringen wollten. Aber er wusste es besser. Er musste die Menschheit retten. Heute hatte er nur eine erwischt. Eigentlich hatte er beide töten wollen. Er musste besser werden, durfte keine Fehler mehr machen. Hier, unter dem Sternenhimmel am Deich, schöpfte er neue Energie. Denn er hatte noch eine große Aufgabe vor sich…"

Der achtzehnte Fall für Ann Kathrin Klaasen und ein Serientäter, der meint, die Menschheit retten zu müssen.

Kurzvita:
Klaus-Peter Wolf, 1954 in Gelsenkirchen geboren, lebt als freier Schriftsteller in der ostfriesischen Stadt Norden, im selben Viertel wie seine Kommissarin Ann Kathrin Klaasen. Wie sie ist er nach langen Jahren im Ruhrgebiet, im Westerwald und in Köln an die Küste gezogen und Wahl-Ostfriese geworden. Seine Bücher und Filme wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Bislang sind seine Bücher in 26 Sprachen übersetzt und über vierzehn Millionen Mal verkauft worden. Mehr als 60 seiner Drehbücher wurden verfilmt, darunter viele für "Tatort" und "Polizeiruf 110". Der Autor ist Mitglied im PEN-Zentrum Deutschland.

Die Romane seiner Serie mit Hauptkommissarin Ann Kathrin Klaasen stehen regelmäßig mehrere Wochen auf Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste, derzeit werden mehrere Bücher der Serie prominent fürs ZDF verfilmt und begeistern Millionen von Zuschauern.
Klaus-Peter Wolf wollte Romane schreiben; um das finanzieren zu können, verfasste er erst mal Drehbücher. Heute macht er in seinen Bestsellern aus seiner Wahlheimat Ostfriesland einen Kosmos, der zum Krimi taugt. Nun ist er Gast des Kulturkreises Visbek.

Die Eintrittskarten zum Preis von 18,00 € können ab sofort beim Rathaus der Gemeinde Visbek, bei der Papeterie Libellus in Visbek, beim Reisebüro Höffmann in Vechta und bei der Gilde Buchhandlung in Wildeshausen, erworben werden.

Der Kulturkreis der Gemeinde Visbek freut sich auf Ihr Kommen.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Aufgrund der hohen Ticketnachfrage hat der
Kulturkreis nun beschlossen, dass der Veranstaltungsort verlegt wird. Klaus-Peter Wolf,
wird nun im Forum der Benedikt-Schule in Visbek auftreten. Der Eingang befindet sich beim Busbahnhof-Overbergstr. 10.

Veranstalter

Kulturkreis Visbek
Rathausplatz 1
49429 Visbek
E-Mail: muhle@visbek.de
Telefon: 04445 890013

Speichern Sie die Veranstaltung in Ihrem Kalender!

Bildrechte

© Wolfgang Weßling