Das Eventportal von
Münsterländische Tageszeitung und Oldenburgische Volkszeitung

Le Concert Spirituel – Mozart in Salzburg

Das 33. Musikfest Bremen macht am 8. September (Donnerstag) um 20 Uhr Halt in der St.-Marien-Kirche Friesoythe. Das Vokal- und Instrumentalensemble "Le Concert Spirituel" mit seinem Leiter Hervé Niquet begibt sich auf die sakralen Spuren von Wolfgang Amadeus Mozart.

Das Kulturleben nimmt wieder an Fahrt auf und so hat auch das seit 1989 unter der künstlerischen Leitung von Prof. Thomas Albert stehende Musikfest Bremen das Programm für seine 33. Ausgabe vom 20. August bis zum 10. September veröffentlicht. Im Gegensatz zum vergangenen Jahr planen die Veranstalter für diesen Spätsommer die Durchführung ohne größere Hygiene- und Sicherheitsregeln, sodass Auflagen wie Mindestabstände sowie die Kontaktdatenerfassung und 3G-Regelung beim Einlass entfallen. Da aber die weiteren Entwicklungen nicht sicher vorherzusagen sind, wird das Festival kurz vor Start aktuell darüber informieren, inwieweit möglicherweise behördliche Anordnungen für den Konzertbesuch zu berücksichtigen sind.

Im Rahmen seiner Konzerte außerhalb der eigenen Landesgrenzen macht das Festival erneut in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Cloppenburg und mit Förderung von NORDMETALL in Friesoythe Station. Am Donnerstag, 8. September, präsentiert das Festival um 20 Uhr in der St. Marien Kirche hochkarätige Gäste aus Frankreich: das Vokal- und Instrumentalensemble Le Concert Spirituel mit seinem Leiter Hervé Niquet. Zusammen erkunden sie im Programm "Mozart in Salzburg" die sakralen Fußabdrücke des jungen Komponisten in seiner Geburtsstadt und verweben sie mit verwandten geistlichen Kompositionen von Joseph und Michael Haydn.

Der fürsterzbischöfliche Hof in Salzburg galt als der vornehmste Bischofssitz in den deutschsprachigen Ländern. Die Pflege der geistlichen Musik erreichte im 18. Jahrhundert ihre letzte kulturelle Hochblüte, zu der Wolfgang Amadeus Mozart und Michael Haydn, der jüngere Bruder von Joseph, maßgeblich beitrugen. Das Zentrum des Programms bilden die 1774 entstandenen, pointiert ausgestalteten Kurzmessen KV 192 und KV 194 von Mozart. Als Glanzpunkte unter seinen "Jugendmessen" sind sie als Beispiele der frühen Meisterschaft des Komponisten von besonderer Feierlichkeit und ausdrucksvoller Kontraste. Dazu gesellen sich weitere sakrale Kompositionen Mozarts aus seiner Salzburger Zeit sowie geistliche Vokalwerke der Brüder Joseph und Michael Haydn. Letztgenannter war Mozart freundschaftlich verbunden und ab 1782 sein Nachfolger als Organist an der Dreifaltigkeitskirche und später auch für die Dommusik in
der Stadt an der Salzach zuständig. 1987 von Hervé Niquet gegründet, ist Le Concert Spirituel heute eines der renommiertesten französischen Originalklangensembles. Jedes Jahr gastiert es in international bedeutenden Häusern wie dem Théâtre des Champs-Elysées in Paris, dem Concertgebouw in Amsterdam, dem Palais des Beaux-Arts in Brüssel, dem Barbican Centre oder der Royal Albert Hall in London.

"Wenn dieses renommierte Ensemble mit seinem Leiter das musikalische Erlebnis der Messe zu Mozarts Zeiten in Salzburg wieder lebendig macht, verspricht das ein reizvolles Panorama der österreichischen Sakralmusik im späten 18. Jahrhundert", erklärt Musikfest-Intendant Albert zur Besonderheit des Gastspiels in Friesoythe.

Frühbucher-Rabatt: Bis einschließlich 7. Juni gilt ein Frühbucher-Rabatt von 15% auf
alle Karten in den regulären Preiskategorien. Karten sind erhältlich beim Ticket-Service in der Glocke (Telefon 0421 / 33 66 99, Mo-Fr 12-18 Uhr, Sa 11-14 Uhr), bei der Buchhandlung Schepers in Friesoythe sowie bei allen weiteren Nordwest-Ticket-Vorverkaufsstellen (www.nordwest-ticket.de) und im Festival-Webshop unter www.musikfest-bremen.de.

Webseite

www.musikfest-bremen.de/

Speichern Sie die Veranstaltung in Ihrem Kalender!

  • Kath. Kirche St. Marien
    Kirchstraße 2-4
    26169 Friesoythe
  • Konzerte und Festivals
  • ab 18 Euro

Bildrechte

© Le Concert Spirituel