Das Eventportal von
Münsterländische Tageszeitung und Oldenburgische Volkszeitung

Figurentheater Holdorf

In ihrem Kellertheater an der Straße Auf dem Kamp 5 lässt Gertrud Bünger ihre Figuren lebendig werden. Der Karten-Vorverkauf startet am 1. September.

Ein Koffer als mobile Bühne genügt Figurenspielerin Gertrud Bünger, um kleine und große Menschen ab drei Jahren in den Bann der Märchenwelt ihres neuen Stücks „Mascha und der Bär“ zu ziehen. Mascha ist ein kleines Mädchen, das ihre Ferien jeden Sommer bei den Großeltern verbringt. Sie ist ein kluges, aufgewecktes Kind mit viel Fantasie.

Als sich Mascha eines Tages im dunklen Wald verläuft, kommt sie an einer Hütte vorbei
in der ein Bär wohnt… Wird das Mädchen jemals wieder nach Hause zurückkehren?

Der handliche mobile Koffer, vom einstigen Figurenspieler und Gertrud Büngers Arbeitskollegen Rainer Pfeiffer gebaut, bietet gleich drei Kulissen. Beim Auftritt verwandelt die Märchenerzählerin den Koffer anfangs in die Landschaft um Großmutters Haus, ein andermal als Bärenhöhle und ein weiteres Mal in Großmutters Küche. Auch die Köpfe der im Spiel vorkommenden Figuren hat Rainer Pfeiffer gestaltet. Gertrud Bünger hat diese eingekleidet und sich um die Ausstattung des Bühnenbildes gekümmert.

Die mobile Bühne hat ihre Feuertaufe bereits bei zwei Vorführungen bestanden, zeigt sich die Künstlerin begeistert. Mit diesem mobilen Koffer gestaltet Gertrud Bünger ihr neues Figurenspiel nicht nur in ihrem Kellertheater. Gerade bei ihren Vorstellungen außer Haus in Kindergärten, Schulen, bei Kindergeburtstagen und Familienfeiern ist er ein idealer Begleiter.

„Die Kinder mitnehmen ins Stück“, das ist ihr erklärtes Ziel. Deshalb ist es wichtig, dass während des Figurenspiels das junge Publikum in die Märchenwelt eintauchen kann und ganz dabei ist.

"Da kenne ich mich aus, was Kinder bewegt und beschäftigt", sagt Gertrud Bünger, die in der Frühförderung beim Andreaswerk tätig ist. "Wenn Kinder nicht mitmachen, dann stimmt irgendetwas mit dem Stück nicht", pflichtet die am neuen Stück beteiligte Regisseurin Anne Sudbrack der Figurenspielerin bei.

Den Anstoß zum Bau einer mobilen Bühne gab die Corona-Pandemie. Im vergangenen Winter mussten alle gebuchten Vorstellungen im Kellertheater und in Kindergärten und Schulen abgesagt werden. "Da kam mir die Idee Puppenspiel aus dem Koffer anzubieten. Weil der Aufwand für den Bühnenaufbau gering ist, kann ich auch vor kleinen Gruppen spielen", berichtet Gertrud Bünger.

Mit Blick auf die erwartete "Corona-Zeit" können die Kinder im Klassen- beziehungsweise Gruppenverband zusammenbleiben und müssen nicht alle auf einmal zur Vorstellung in der Aula oder im Turnraum zusammenkommen.

In ihrem Kellertheater an der Straße Auf dem Kamp 5 lässt Gertrud Bünger ihre Figuren seit dem Frühjahr wieder lebendig werden.

Aktuelle Aufführungen und Termine:
"Frau von Wummelsdorf", Mittwoch, 21. September 2022, 19 Uhr, für Erwachsene.
"Rapunzel", Samstag, 15. Oktober 2022, 16 Uhr, ab 4 Jahren.
"Frau von Wummelsdorf", Mittwoch, 19. Oktober 2022, 19 Uhr, für Erwachsene.
"Rapunzel", Samstag, 12. November 2022, 16 Uhr, ab 4 Jahren.
"Frau von Wummelsdorf", Mittwoch, 16. November 2022, 19 Uhr, für Erwachsene.

Der Karten-Vorverkauf startet am 1. September 2022.

Kartenpreise: Abendveranstaltungen 15 Euro, Kinderveranstaltungen 6 Euro.

Weitere Informationen und Buchungen über die Internetadresse www.es-war-einmal.net.

Zusätzliche Aufführungen aus dem Theater-Repertoire können bis zu 20 Personen nach Bedarf abgesprochen werden. E-Mail: gertrudbuenger@gmx.de, Telefon: 05494/1810.

Veranstalter

Figurentheater "Es war einmal"
Auf dem Kamp 5
49451 Holdorf
E-Mail: gertrudbuenger@gmx.de
Telefon: 05494 1810
Webseite: www.es-war-einmal.net/

Webseite

www.es-war-einmal.net/

Speichern Sie die Veranstaltung in Ihrem Kalender!

    • 19.10.2022, 19:00 Uhr
    • 12.11.2022, 16:00 Uhr
    • 16.11.2022, 19:00 Uhr
  • Figurentheater "Es war einmal"
    Auf dem Kamp 5
    49451 Holdorf
  • Theater und Bühne

Bildrechte

© Vollmer