Das Eventportal von
Münsterländische Tageszeitung und Oldenburgische Volkszeitung

Die zarte Welt von Asana Fujikawa

Ausstellung mit Zeichnungen, Radierungen und Keramik der Künstlerin.

Die in Hamburg lebende und arbeitende Künstlerin Asana Fujikawa besticht durch ihre zarte grafische und keramische Kunst, die ganz die Empfindsamkeit der japanischen Kultur wiederspiegelt.

1981 in Tokio geboren, studierte Asana Fujikawa Europäische Kunst und Lehramt an der Zagoya Zokel University in Achi, wo sie 2003 ihr Diplom erhielt. Von 2009 bis 2016 studierte sie an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg mit dem Abschluss Master.

Ein fünfjähriges Atelier- und Wohnstipendium im Vorwerkstift Hamburg, ein Arbeits- und Aufenthaltsstipendium im Künstlerhaus Stadttöpferei Neumünster und der aktuelle Aufenthalt im Künstlerhaus eins, verweisen auf die intensive künstlerische Auseinandersetzung der jungen Künstlerin.

Erste Einladungen zur Ausstellungsreihe "Rundgang 50Hertz" des Hamburger Bahnhofs - Museum der Gegenwart der Staatlichen Museen Berlin sowie einer Gemeinschaftsausstellung im Georg Kolbe Museum Berlin und dem OP ENHEIM in Woroclaw / Breslau zeigen das öffentliche Interesse an den Arbeiten von Asana Fujikawa.

Speichern Sie die Veranstaltung in Ihrem Kalender!

    • 01.08.2021, 10:00 - 18:00 Uhr
    • 03.08.2021, 10:00 - 18:00 Uhr
    • 04.08.2021, 10:00 - 18:00 Uhr
    • 05.08.2021, 10:00 - 18:00 Uhr
    • 06.08.2021, 10:00 - 18:00 Uhr
    • 07.08.2021, 10:00 - 18:00 Uhr
    • 08.08.2021, 10:00 - 18:00 Uhr
    • 10.08.2021, 10:00 - 18:00 Uhr
    • 11.08.2021, 10:00 - 18:00 Uhr
    • 12.08.2021, 10:00 - 18:00 Uhr
    • 13.08.2021, 10:00 - 18:00 Uhr
    • 14.08.2021, 10:00 - 18:00 Uhr
    • 15.08.2021, 10:00 - 18:00 Uhr
    • 17.08.2021, 10:00 - 18:00 Uhr
    • 18.08.2021, 10:00 - 18:00 Uhr
    • 19.08.2021, 10:00 - 18:00 Uhr
    • 20.08.2021, 10:00 - 18:00 Uhr
    • 21.08.2021, 10:00 - 18:00 Uhr
    • 22.08.2021, 10:00 - 18:00 Uhr
  • Schloss Clemenswerth Emslandmuseum
    Clemenswerth 2
    49751 Sögel
  • Museen und Ausstellungen
  • 7 Euro

Bildrechte

© Stephan Vavra