Das Eventportal von
Münsterländische Tageszeitung und Oldenburgische Volkszeitung

Blutige Ostern

CAVALLERIA RUSTICANA von Pietro Mascagni/ PAGLIACCI von Ruggero Leoncavallo

In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln


Er wolle aus den Abgründen des wahren Lebens schöpfen, echte Tränen und Wut zeigen, erklärte Ruggero Leoncavallo im Prolog seiner Oper ‚Pagliacci‘ und lieferte damit nicht nur das zentrale Manifest für den musikalischen Verismo, sondern auch eine Steilvorlage für die grundsätzliche Auseinandersetzung mit Theater: Was ist Realität, was ist Spiel? Und kann man dazwischen überhaupt eine klare Linie ziehen?

Für Regisseur Dietrich Hilsdorf steht schon lange außer Frage, dass die beiden Kurzopern ‚Cavalleria rusticana‘ und ‚Pagliacci‘ im Laufe der gemeinsamen Aufführungsgeschichte zu einem Werk zusammengewachsen sind, das er ‚Blutige Ostern‘ nennt: Im ‚Male Pasqua!‘-Fluch der Santuzza kulminiert die ganze menschliche und emotionale Grausamkeit des dörflichen Miteinanders, der die Menschen schonungslos ausgeliefert sind. Gepaart mit expressiver Musiksprache bildet sie eine packende Grundlage für die naturalistische Darstellung eines Geschehens, das die Zuschauenden auf der Bühne ebenso irreführt wie jene im Zuschauerraum ...

Speichern Sie die Veranstaltung in Ihrem Kalender!

    • 30.03.2022, 19:30 Uhr
    • 03.04.2022, 18:00 Uhr
    • 05.04.2022, 19:30 Uhr
    • 08.04.2022, 19:30 Uhr
  • Oldenburgisches Staatstheater
    Theaterwall 28
    26122 Oldenburg
  • Theater und Bühne
  • ab 16 Euro

Bildrechte